Adventsmarkt 2023 – Bericht

Eichwasener Advent – Schnee und Sterne strahlten um die Wette

„Besondere Zimtsterne“ gewannen beim zweiten Eichwasener Plätzchenwettbewerb

Am vergangenen ersten Adventssonntag war es wieder soweit: Der diesjährige Eichwasener Advent empfing die große Besucherschar bereits am Eingang des katholischen Gemeindezentrums mit großen Leuchtsternen. Denn um Sterne drehte sich alles.  Hausherr Dr. Josef Hernoga und Stephan Richter vom Bürgerforum begrüßten alle Anwesenden und äußerten die Hoffnung auf gute Begegnungen und Gespräche. Diese Hoffnung äußerte auch der anwesende Oberbürgermeister Peter Reiß.

Schnell wurde es rappelvoll. Kinder streichelten Hasen, bastelten unter fachkundiger Anleitung Sterne.  Jugendliche und jung gebliebene buken Waffeln mit individuellen Toppings, die Kaffeebar mit Stollen und Plätzchen war gut besucht und natürlich die Stände mit verschiedenen Sorten Glühwein, Punsch, Met und in Schwabach gebrautes Winter Böckla und natürlich „ 1 und 2 Weggla“ gingen weg wie und mit den zugehörigen Semmeln. Dazu konnte man besondere Geschenke, alle in Handarbeit entstanden, erwerben.

Als nächster Höhepunkt ließ der Posaunenchor der Schwabacher Kantorei unter Leitung von Achim Knepper adventliche Melodien erklingen. Mit der Dunkelheit kam die große Kälte – eine Herausforderung für die Bläser. So fühlt sich richtiger Winter an und Lichter und Musik entfalteten ihren ganz besonderen Zauber.

Weiteres Highlight war erneut der Plätzchenwettbewerb im Eichwasen. Eine 4-köpfige, bunt gemixte Jury bewertete 17 Sorten nach Aussehen, Geschmack, Aufwand und Konsistenz. Als Siegergebäck standen am Schluss die „Zimtsterne aus Lebkuchenteig“ von Frau Kuth fest. Die BäckerIinnen der vier besten Plätzchen bekamen Preise, die u.a. von Monsignore Dr. Hernoga, Stadtrat Martin Sauer sowie der Bäckerei Distler gestiftet wurden.

Den Abschluss bildete eine ökumenische Andacht und im Anschluss daran sprach das „Eichwasener Christkind“ – dargestellt von Emma Loy – ein Gedicht und beschenkte die Kinder.

Das Engagement vieler AkteurInnen machte diesen „Eichwasener Advent“ mit seiner besonderen Atmosphäre auf hohem Niveau zu einem für diesen Stadtteil unvergesslichen Erlebnis.